Craniosacrale Balance

Photo by Yoann Boyer on Unsplash

Die Craniosacrale Therapie ist eine körperorientierte, manuelle Behandlungsform, die sich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in den USA aus der Ostheopathie entwickelt hat. Sie basiert auf der Arbeit mit dem craniosacralen Rhythmus, der sich im feinen pulsieren der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit zeigt. Diese Flüssigkeit nährt, bewegt und schützt unser Nervensystem – vom Schädel (Cranium) bis zum Kreuzbein (Sacrum).

…an den Ressourcen orientiert

Durch das unterstützen und harmonisieren der körpereigenen Balancefähigkeit wird das Immunsystem gestärkt, Verspannungen und Bewegungseinschränkungen gelöst und der Körper zur Ruhe gebracht. Wir fühlen uns ausgeglichener, finden leichter in den Schlaf und fühlen uns erholter, energiereicher und lebendiger.